Menü

Leuchtpilz Nachtlampe

Ein sanftes, natürliches Licht.

Ein sanftes, natürliches Licht. Es erinnert an Glühwürmchen eröffnet der Fantasie neue Möglichkeiten.

Biolumineszenz – das geheimnisvolle Leuchten

Seit Menschengedenken üben die durch biochemische Vorgänge entstehenden Lichterscheinungen die nicht mit Wärmeentwicklung gekoppelt sind, eine große Faszination auf den Menschen aus. Jedem von uns sind die Leuchtkäfer die in den warmen Juninächten fliegen und uns mit ihrem Blinken erfreuen, bekannt. Die weiteste Verbreitung haben leuchtende Organismen aber im Meer wo eine Unzahl von Leuchtbakterien leben und unter geeigneten Bedingungen, bei Sauerstoffeintrag, ihr Licht ausstrahlen.Auch im Pilzreich finden wir Biolumineszenz. Schon in der Antike wurde von Aristoteles und Plinius leuchtendes Holz beschrieben. Für die meisten Beobachter war es geheimnisvoll und unheimlich und wurde mit Zauber, Feen und Elfen in Zusammenhang gebracht.

Der Leuchtpilz (Panellus stipticus) leuchtet in diesem Gefäß etwa 1 Jahr. Danach sind die Nährstoffe welche der Pilz verwerten kann aufgebraucht und das Leuchten wird immer schwächer. Der Pilz zersetzt das Substrat – dabei schrumpft auch der Inhalt. Nach ca. einem Jahr kann das Substrat einfach im Kompost oder Bio-Müll entsorgt werden. Der beiliegende zweite Deckel ist für die spätere Wiederverwendung des Leuchtpilzglases gedacht. Entfernen Sie das Substrat aus dem Glas und spülen Sie das Glas anschließend gründlich mit Spülmittel und heißem Wasser aus.

60

Leuchtpilz Nachtlampe

Großes Leuchtpilz-Glas mit Schraubverschluß. Leuchtdauer bis zu einem Jahr.

40.- inkl.0% Ust.
in den Pilzkorb
zurück nach oben