Menü

Kebap mit frischen Austernseitlingen

Zutaten

für den Teig:

  • 1/2 kg weißes Mehl (z.B.Weizen)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Päckchen Germ (frisch)
  • 3-4 Esslöffel Olivenöl

für die Füllung:

  • 1 handvoll Austernseitlinge (z.B. Taubenblauer oder Waldviertler Austernseitling)
  • Sonnenblumenöl
  • Majoran, Thymian, Kümmel, Paprika-Pulver
  • Salz, Pfeffer
  • 1/4 Rotkraut frisch
  • Ruccola
  • Radieschen
  • kleines Salat Häupl
  • (optional: Zwiebel und Tomaten)

für die Sauce:

  • 1x Sauerrahm
  • 1/4 Glas Joghurt
  • 1/4 Schafkäse fein verrieben
  • Kurkuma
  • Kräutersalz, Pfeffer
  •  Chilli
  • Basilikum

Für den Teig werden Mehl und Salz miteinander vermischt. Milch, Wasser, Honig und Germ werden langsam etwas erwärmt und anschließend über den die Mehlmischung geleert. Teigmasse etwa 8 min. mit einer Küchenmaschine/oder per Hand kneten. Anschließend warm rasten lassen (ca. 1/2- 3/4 Stunde). Nach dem Rasten zu 1 cm dicken Fladen ausformen und auf ein Blech mit Packpapier legen. Weitere 1/4 Stunde aufgehen lassen. Die Fladen ins vorgeheizte Backrohr (Umluft oder Heißluft (220°C))  schieben und etwa 15-20 Minuten backen lassen. Eventuell am gegen Ende die Temperatur reduzieren. Optional kann auf die Fladen verquirltes Ei gestrichen werden - so bekommen die Brötchen eine schöne Farbe.
Für die Sauce werden die Zutaten zusammen vermischt und mit Kräutern und Gewürzen verfeinert.
Das Gemüse und den Salat beliebig schneiden und anrichten.
Die Pilze werden in Sonnenblumenöl/oder Butter scharf und lange angebraten bis sie eine knusprige bräunliche Färbung erhalten. Die Pilze können mit unterschiedlichen Gewürzen wie Kümmel, Paprikapulver oder Thymian verfeinert werden.
Mahlzeit!

zurück nach oben