Menü

Rezept für frische Austernseitlinge

Die ersten Frühjahrs-Austernseitlingen sind da! Schon im April erscheinen die Schwammerln – wir können es gar nicht erwarten, die schmackhaften Pilze zu verkochen. Wir kochen gerne mit den Zutaten, die gerade in Haus und Garten zu finden sind, so kommt man in Windes eile zu einem leckeren Mittagessen.

Was entsteht ist eine neue feine Rezept-Idee zum nachkochen:
Zutaten:

  • 1 Tasse Basmati-Reis
  • 1 Prise Salz
  • 2 Hände voll frischer Austernseitlinge
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 3 geriebene Karotten
  • 1 fein geschnittene Knoblauchzehe
  • diverse getrocknete Kräuter (Basilikum, Majoran, Oregano)
  • frische Kräuter zum Bestreuen: Koriander, Schnittlauch, Petersilie, Zitronenbasilikum
  • Öl
  • Sojasauce
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

  • Den Reis waschen, mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen.
  • Die Zwiebel schälen und klein gehackt in Öl anbraten bis sie glasig werden.
  • Die Zucchini später mit den geriebenen Karotten in die Pfanne beimengen.
  • Die Austernseitlinge ohne Stiel in Streifen schneiden und gemeinsam mit dem Gemüse scharf anbraten.
  • 1 Schuss Sojasauce mit 1/8 Wasser mischen und zum dünsten über das Gemüse leeren.
  • Mit getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken und gemeinsam mit dem Basmati-Reis servieren.

Da ich am gleichen Tag bei der Arche Noah in Schiltern die ersten frischen Kräuter erstanden habe (Zitronenbasilikum, Koriander...) war dass die perfekte geschmackliche Ergänzung zum Frühlingsgericht. Klein gehackt über das Gericht – ergibt es das gewisse „Etwas".

Viel Freude beim Nachkochen....
Magdalena

zurück nach oben