Menü

Sommerliches Pasta-Rezept mit Igelstachelbart

Der Igelstachelbart gilt in der asiatischen Küche als wahre Delikatesse. Durch sein unvergleichliches frisches Aroma und seine außergewöhnliche Fruchtkörperform wird der Igelstachelbart gerne in leichten Sommer-Gerichten verwendet.

Zutaten

  • 2 mittelgroße Pilze des Igelstachelbarts
  • frische Kräuter (z.B. Vietnamesische Koriander, Basilikum, Kresse)
  • 1/2 Lauch
  • 1 handvoll Spitzkraut
  • 1/2 Zucchini
  • 2 Karotten
  • Ghee oder Butter/Öl zum anbraten
  • ein Schuss Weißwein zum Ablöschen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Zitronensaft
  • Spagetti/Linguini

Zubereitung

Für die Linguini Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Währenddessen das Gemüse in feine Scheiben schneiden, die Karotten raspeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse anbraten und anschließend mit etwas Weißwein ablöschen. Die in Streifen geschnittenen Pilze gegen Ende gemeinsam mit dem Gemüse fertig anbraten. Nach belieben mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss würzen. Linguini im Salzwasser kochen und zeitgerecht zum Servieren gemeinsam mit dem Gemüse anrichten.
Die fein geschnittenen Kräuter zum Anrichten mit der Pasta vermischen. Um das Aroma des Igelstachelbarts zu unterstreichen, kann zum Servieren ein Schuss Zitronensaft, Olivenöl und geriebener Parmesan dem Pilzgericht beigegeben werden.

 

 

zurück nach oben